Abschiedssprüche für die Kollegin – Mutterschutz

Spruch Mutterschutz
Abschiedssprüche für die Kollegin – Mutterschutz
4 (80%) 2 votes

Immer dann, wenn eine Arbeitskollegin sich für eine Weile von den Arbeitskollegen verabschiedet, um in den Mutterschutz zu gehen und sich ganz der bevorstehenden Geburt ihres Kindes zu widmen, gilt es für die zurückbleibenden Kollegen diesen Abschied gebührend zu feiern. Kleine Geschenke, so manche Leckerei in Form von Kuchen und herzliche Glückwünsche für die nahende Geburt, gehören hierbei natürlich ebenso dazu, wie die Abschiedssprüche für die Kollegin, die traditionell mit den Geschenken und besten Wünschen überreicht werden.

Deine Augen sprechen für sich
Alle freu’n sich ehrlich für Dich
Du sollst Dein Baby hegen und pflegen
Drum gönnen wir Dir Auszeit – ganz klar
Genieße die Zeit. Wir sind für Dich da!

Wir halten Dir den Platz warm und spenden Applaus.
Ihre beiden Süßen, macht etwas draus!

Dass Du schon lange über etwas brütest, haben wir gesehen.
Aber, dass so etwas Tolles dabei heraus kommt, hätten wir nicht gedacht 😉
Lasse es Dir gut gehen. Wir halten die Stellung!

Nun ist es Zeit Adios zu sagen.
Wir haben uns immer gut verstanden, einwandfrei vertragen.
Dennoch wollen wir mit Dir in die Zukunft sehen
und einmal mit Dir gemeinsam mit dem Kinderwagen spazieren gehen.

Was Dich so besonders macht,
dass Du auch in Stress geplagten Situationen noch lachst.
Behalte weiterhin Deinen Mut,
so wird die Babypause für Dich super gut.

Heldinnen fallen nicht vom Himmel,
sie werden einem als Kollegin vorgesetzt.
Heldeninnen ziehen bei passender Gelegenheit weiter,
mach’s gut, einer der besten Mitarbeiter.
Genieße Deine Babypause.

Geschenkideen für ihre Arbeitskollegin:

Nun beginnt für dich die schöne Zeit,
genieß die Stunden mit deinem Nachwuchs in voller Ausgiebigheit.
Und wenn du in diesen Momenten des Glücks noch übrig hast einen winzigen Augenblick,
dann denk doch gerne auch einmal an uns zurück.

Windeln wechseln, Babygeschrei, Fläschchen geben,
all das und noch viel mehr darfst du jetzt erleben.
Der langweilige Arbeitsalltag bei uns ist jetzt erstmal passé
Und auch der Klatsch mit den Kollegen bei Kaffee und Tee.
Für deinen neuen Lebensabschnitt
Geben wir die allerbesten Wünsche mit.
Und neben Windeln, Fläschchen und Geschrei
Ist für euch auch jede Menge Glück, Freude und Lachen dabei!

Horch, was kommt von draußen rein,
es wird doch wohl kein Baby sein?
Oh doch, ein kleiner süßer Schatz,
nimmt ein bald unseren Platz.
Ob Mutterschutz oder Elternzeit
und ist die Entfernung noch so weit,
Du bist und bleibst ein fester Teil vom Team,
wir lassen dich nur ungern zieh‘n.
Nimm viele liebe Wünsche von uns mit und genieße die Zeit.
Alles Gute, viel Glück und unendlich viele Freude und Heiterkeit.

 

Der Abschied in den Mutterschutz – mit kleinen Aufmerksamkeiten fällt er spürbar leichter!

Ganz gleich in welchem beruflichen Umfeld, wenn eine Kollegin ein Kind erwartet und sich schließlich in den Mutterschutz verabschiedet, dann ist dieser Abschied nicht selten für alle Kollegen einerseits ein freudiger und andererseits ein trauriger Augenblick. Das lachende Auge freut sich mit der Kollegin auf die bevorstehende Zeit als Mutter und das weinende Auge bedenkt die vielen schönen Augenblicke im beruflichen Alltag, die von nun an zumindest eine Weile lang nicht mehr geteilt werden können.

Wenig verwunderlich also, dass der Abschied in den Mutterschutz traditionell gerne zu einem kleinen festlichen Anlass für alle Kollegen wird. Nicht selten wurde zuvor gemeinsam für ein Geschenk zum Abschied zusammengelegt, und wenn es dann so weit ist, die Aufmerksamkeiten zu überreichen, gemeinsam noch einmal zu lachen und einen Augenblick lang nicht an die Arbeit zu denken, dann ist die Zeit gekommen, der künftigen Mutter von Herzen alles Gute und der kleinen Familie Glück und Gesundheit zu wünschen. Dass dabei auch so mancher Abschiedsspruch zum Besten gegeben wird, nun das ist wahrlich nicht verwunderlich. Aber warum ist das eigentlich so?

Abschiedssprüche sind eine beliebte Tradition weil:

  • Sie den Zusammenhalt der Kollegen und das positive Betriebsklima zu stärken wissen.
  • Es „einfach dazu gehört“ einer werdenden Mutter von Herzen alles Gute und Glück und Gesundheit für die Familie zu wünschen.
  • Arbeitskollegen nicht zwingend im Freundeskreis vertreten sein müssen und man auf diesem Wege schon vorab alles Gute zur Geburt des Kindes wünschen kann.

Natürlich könnte man meinen, dass so manche Betriebsbelegschaft nahezu jede sich bietende Möglichkeit nutzen würde, um die Arbeit einen Moment lang ruhen zu lassen und gemeinsam die Kaffeetassen zu erheben und ein wenig zu feiern. Doch so streng und negativ darf man es dann eben auch nicht sehen. Der Abschied einer werdenden Mutter in den Mutterschutz und die nicht selten direkt daran anschließende Karenzzeit ist vielmehr oftmals die letzte Möglichkeit gemeinsam anzustoßen und Mutter und Kind alles Gute zu wünschen. Immerhin sind Kollegen nicht immer im Freundeskreis zu finden, und wenn man wirklich „nur Kollege ist“ dann ist es auch etwas übertrieben, im Krankenhaus vorbei zu schauen und zur Geburt zu gratulieren.

Der traditionelle Abschied einer Kolleginnen, die aufgrund der bevorstehenden Geburt ihres Kindes in den Mutterschutz geht, ist somit für viele Kollegen und Kolleginnen die letzte wirklich Möglichkeit Glückwünsche und kleine Aufmerksamkeiten zu überreichen, bevor die Geburt und die darauf folgende Elternzeit den Kontakt womöglich spürbar schmälern werden und letztlich sind derartige betriebsinterne feierliche Abschiede doch auch ein Zeichen für das gute Betriebsklima und das angenehme gemeinsame Arbeiten.

Abschiedssprüche und Geschenke – Nur ein Spruch oder darf es auch etwas mehr sein?

Oftmals stehen die Kollegen vor einer grundsätzlichen Frage, wenn die Zeit des Abschieds naht. Wie soll eben dieser Abschied von der Kollegin zelebriert werden? Reicht der Strauß Blumen und die herzlichen Glückwünsche für die bevorstehende Geburt und das „Abenteuer Baby“ oder soll es doch etwas mehr sein? Sollen kleine Aufmerksamkeiten und Geschenke schon beim Abschied in den Mutterschutz überreicht werden oder aber erst wenn das Kind geboren ist und die Kollegin einmal auf Besuch vorbei schaut? Fragen über Fragen, auf die … es leider keine eindeutige Antwort oder Pauschalregelung gibt. Denn letztlich obliegt es immer den Kollegen, in welcher Art und Weise sie die werdende Mutter in den Mutterschutz entlassen wollen.

Doch natürlich gibt es einige Möglichkeiten diesen besonderen Anlass auch im Betrieb zu würdigen. Die häufigsten Formen der Verabschiedung sind sicherlich die folgenden und deswegen wollen wir sie ihnen einmal näher vorstellen.

Blumen, ein Abschiedsgruß und die besten Wünsche für die Geburt

Der Klassiker, wenn es darum geht, eine Kollegin in den Mutterschutz zu entlassen, ist sicherlich die Verabschiedung im kleinen Rahmen mit einem Strauß Blumen, lieben Abschiedsgrußworten und den besten Wünschen für die bevorstehende Geburt. Meist sehr einfach gehalten, obliegt es ganz den Kollegen und dem Chef, in welchem Rahmen diese Verabschiedung gefeiert wird. Ob während des letzten Arbeitstages, am Ende der letzten „Schicht“ wie man so schön sagt oder aber bereits einige Tage zuvor im Zuge eines kleinen Betriebsessens.  Doch ganz gleich wie dieser Abschied erfolgt, er bedarf:

  • Der Blumen die vorzugsweise in Form eines Blumenstraußes überreicht werden.
  • Persönlicher Abschiedsgrüße die wahlweise in Form eines Billetts überreicht oder persönlich vorgetragen werden.
  • Den pesten Wünschen für die bevorstehende Geburt die in aller Regel persönlich ausgesprochen werden.

Der aufmerksame Leser mag es bereits gemerkt haben, bei dieser Form der Verabschiedung gibt es weder Geschenke noch kleine Aufmerksamkeiten für die werdende Mutter. Denn diese werden erst zu einem späteren Zeitpunkt nach der Geburt des Kindes überreicht. Da dies jedoch nur möglich ist, wenn man auch während der Elternzeit Kontakt zur Kollegin hat, wird diese Variante der Verabschiedung meist nur dann genutzt, wenn ein über den beruflichen Rahmen hinausgehender freundschaftlicher Kontakt zur Kollegin besteht.

Blumen, kleine Aufmerksamkeiten für Mutter und Kind und die Abschiedsgrüße der Kollegen

Besteht abseits des beruflichen Kontakts kein privater Kontakt, wird gerne eine etwas größere Verabschiedung für eine geschätzte Kollegin gewählt. Hierbei gibt es nicht nur Blumen und herzliche Abschiedsworte mit den besten Wünschen für Mutter und Kind, nein es gibt zudem auch kleine Aufmerksamkeiten und Geschenke. Allem voran in den vergangenen Jahren erfreuen sich neben den klassischen Geschenken in Form von Gutscheinen und Büchern auch trendige Geschenkideen wie eine Windeltorte in einem individuell gestalteten Design reger Beliebtheit. Denn diese Geschenke zur Geburt sind nicht nur herzallerliebst anzusehen, nein sie verbinden das freudige mit dem nützlichen und haben somit echten Wert für die beschenkte werdende Mutter.

Um auf diese Art eine Kollegin in den Mutterschutz zu verabschieden braucht es:

  • Die Blumen die im besten Fall in Form eines Blumenstraußes überreicht werden.
  • Das gemeinsam gekaufte Abschiedsgeschenk der Kollegen.
  • Die Abschiedsgrüße die wahlweise in Form eines Billetts überreicht oder persönlich vorgetragen werden.

Natürlich ist die Verabschiedung der Arbeitskollegin mit mehr als nur herzlichen Worten überaus beliebt, denn auf diese Art und Weise können die Arbeitskollegen ausdrücken, wie sehr sie die werdende Mutter in den kommenden Wochen und Monaten vermissen werden und wie sehr sie sich zeitgleich für die junge Familie freuen. Doch Vorsicht! Das Geschenk sollte in jedem Fall der persönlichen Verbindung entsprechen. Kennt man sich noch nicht lange oder ist der gemeinsame Kontakt am Arbeitsplatz eher mäßig bis distanziert, sollten auch die Geschenke und Grüße entsprechend gewählt werden. Als Faustformel kann hierbei folgende herangezogen werden. Je flüchtiger man sich kennt, umso kleiner darf die Aufmerksamkeit sein. Je näher man sich auch am Arbeitsplatz steht, umso größer darf das Geschenk zur Geburt ausfallen.

Wundervolle Abschiedsgrüße für den Abschied ihrer Arbeitskollegin

Ob nun in Verbindung mit einem schönen Blumenstrauß, einem netten Geschenk zum Abschied oder aber im Zuge eines feierlichen Abschiedes im Zuge eines Firmenessens, wer sich wirklich von Herzen von der geschätzten Arbeitskollegin verabschieden möchte, bevor diese sich ganz der bevorstehenden Geburt ihres Kindes widmen kann, der sollte dies nun wirklich nicht ohne einem schönen Abschiedsspruch für die Kollegin tun. Um Ihnen nun eine Anregung für ihre persönlichen Worte zu ermöglichen, haben wir für Sie einige der schönsten Abschiedssprüche gesucht und gefunden und das sind sie:

Manchmal muss man sich für eine Weile trennen, um neue Herausforderungen annehmen zu können. Ich möchte mich bei dir für die tolle Zeit als Kollegin bedanken, freue mich schon auf künftige gemeinsame Projekte und wünsche dir von Herzen alles Gute für die bevorstehende Geburt und die Zeit mit deinem kleinen Engel. Vergiss uns nicht, so wie wir in Gedanken bei dir und deiner Familie sein werden.

 

Du warst immer eine große Bereicherung für uns und wir wissen deine Leistungen zu schätzen. Einerseits lassen wir dich ungern gehen, andererseits freuen wir uns für dich und deine Familie. Alles Liebe und viel Gesundheit dir und deinem Kind.

 

Das Leben eines Menschen wird in Deine Obhut gelegt
und was sich heute leis‘ noch in Dir regt,
läuft bald schon Hand in Hand mit Dir durchs Leben.
Glaub mir – es kann nichts Wertvolleres geben.

 

Noch ist Dein Bauch ganz kugelrund,
doch immer näher rückt die Stund‘,
in der das ungebor’ne Kind
den neuen Lebensweg beginnt.
Dich ruft bereits ein neues Leben,
Du wirst als Mutter Liebe geben
und für ein kleines Baby sorgen,
in jeder Nacht, an jedem Morgen.
Von Herzen wünschen wir Dir Glück
und komm‘ recht bald zu uns zurück.

 

Es ist nicht einfach fortzugehen,
Kollegen lange Zeit nicht mehr zu sehen.
Das, was bis heute war, nun aufzugeben
für ein anderes und aufregendes Leben.
Die Mutterschaft in Dir erwacht
und niemals hättest Du gedacht,
welch Glücksgefühl Dich leis‘ durchrinnt,
schaust Du nachts auf Dein schlafendes Kind.
Auch wenn Dich jeder hier vermisst,
weil Du nun lange Zeit zu Hause bist –
wir wünschen Dir viel Glück und Kraft,
so sind die ersten Wochen sicher schnell geschafft.
Alles Liebe für den Mutterschaftsurlaub.