Taufsprüche – die schönsten Glückwünsche zur Taufe

Spruch zur Taufe
Taufsprüche – die schönsten Glückwünsche zur Taufe
Wie findest du unsere Windeltorten?

Die Taufe eines Kindes ist wahrlich ein freudiger Anlass zum Zusammenkommen und natürlich wartet nach der feierlichen Taufe in der Kirche, noch so manche Gelegenheit der glücklichen Familie von Herzen alles Gute zur Taufe zu wünschen. Ob nun in Form von kleinen Geschenken oder Aufmerksamkeiten, die Glückwünsche zur Taufe gehören einfach dazu und mit ihnen natürlich so manch klassischer Taufspruch, der einfach nicht fehlen darf. Doch was genau macht Taufsprüche aus, wie viel Humor oder gar Ernsthaftigkeit dürfen sie enthalten und muss ein Taufspruch immer selbst gedichtet sein? Wir haben all das und mehr für sie herausgefunden…

Von hoch oben erklingt ein Raunen
Die Welt gerät ins frohe Staunen
Zur Taufe eilen wir heran
Du ziehst alle in den Bann

Wir feiern Deinen Einzug in unsere Herzen
Für Deine Eltern und Dich erstrahlen die Kerzen
Dein Wohl ist uns heilig, wir wünschen Euch Glück—
Freude, Frieden und Hoffnung natürlich am Stück

Leise Musik der Kirchenchöre
Sanfter Gesang, den ich da höre
Kann es sein? Es ist wohl wahr
Heut’ ist Tauffest—wunderbar!
Alle sind fröhlich, alles dreht sich um dich
Du Stolz Deiner Eltern, wir loben dich
Sei gesegnet, Gott stimmt mit ein:
Du sollst für immer glücklich sein!

Himmelsgeflüster—Wer wird da getauft?
Seht herüber Schwestern und Brüder und lauft
Lauft dem Engelein schnell entgegen
Holt es ab und schenkt ihm Segen
Heute ist ein Freudenfest
Dass uns alle hoffen lässt!

Ein Engel soll Dich begleiten,
nicht nur für heute, sondern für alle Zeiten.
Er soll Dir seinen Schutz geben
und Dir bescheren ein wundervolles Leben.

Wir erbitten für Dich den Segen,
nicht nur für heute, sondern für Dein ganzes Leben.
Dein Leben soll wundervoll sein, voller Sonnenschein.

Munter und heiter! So soll es werden –
Dein Leben hier auf Erden.
Du sollst gestärkt durchs Leben gehen,
auch wenn ab und an heftige Winde wehen.
Der Himmel bietet Dir sein Geleit,
für heute und in Ewigkeit.

Gott wird dich führen und geleiten
In guten wie in schlechten Zeiten.
Mit Gottes Hilfe und mit Gottvertrauen
Sollst du dir eine glückliche Zukunft bauen.
Zur Taufe alles Gute

Ein Engel Gottes möge dich begleiten
Auf allen deinen Wegen und zu allen Zeiten.
Alles Gute zur Taufe

Möge dich der liebe Gott auf deinen Wegen stets begleiten
Und dich in die richtige Richtung leiten.
Vor dem Bösen der Welt möge er dich schützen
Und bei allen deinen guten Taten stets unterstützen.
Glück, Friede und Gottvertrauen
Darauf sollst du bauen.
Die besten Wünsche zur Taufe

Taufsprüche – eine liebgewonnene Tradition mit vielen Möglichkeiten

Ganz gleich, ob man nun persönlich zur Taufe eines Kindes erscheint oder aber auf schriftlichem Wege der Familie zur Taufe eines Kindes von Herzen alles Gute wünschen möchte, Taufsprüche sind eine lieb gewonnene Tradition, die viele individuelle Grußmöglichkeiten bietet und aus diesem Grund selbst heutzutage einfach zu einer Taufe dazugehören.

Taufsprüche sind:

  • Eine traditionelle Form des Glückwunsches zur Taufe.
  • Eine beliebte Möglichkeit der Familie zur Taufe eines Kindes zu gratulieren.
  • Eine klassische Form der Glückwünsche zur Taufe, die vielseitig genutzt werden kann.

Traditionellerweise auf das Glück und Wohlergehen des Kindes wie auch der Familie bezogen, stellen Taufsprüche somit eine überaus schöne und zugleich sehr persönliche Form des Beglückwünschens dar. Denn was, wenn nicht ein schönes Gedicht oder aber ein klassische Spruch zur Taufe, könnte die gemeinsam geteilte Freude an diesem ganz besonderen Tag im Leben einer Familie besser ausdrücken?

Wenig verwunderlich also, dass die Glückwünsche zur Taufe längst nicht mehr altbacken und traditionell gehalten sein müssen. Für jeden gibt es die passenden Sprüche und Gedichte, die in Verbindung mit einer Gruß- oder Glückwunschkarte auch ganz einfach in die passende Form gebracht werden können. Mal modern, mal sehr klassisch aus der Feder weltbekannter Autoren und Schriftsteller oder aber auch ganz persönlich aus der eigenen Feder. Taufsprüche bieten die einmalige Gelegenheit, einen ganz besonderen Tag im Leben einer Familie gebührend zu ehren und somit die Erinnerungen an diesen Tag unvergesslich werden zu lassen.

Der klassische Taufspruch als Glückwunsch zur Taufe

Wer zur Taufe gratulieren möchte, der hat in der heutigen Zeit die schiere Qual der Wahl, wie er dies denn nun genau tun möchte. Hübsche Grußkarten und eleganten Billetts mit einer persönlichen Widmung sind hierbei nur die bekanntesten Formen, wenn es gilt, die herzlichsten Glückwünsche zur Geburt und Taufe eines Kindes mitzuteilen. Doch ganz gleich, auf welche Art und Weise die Glückwünsche überbracht werden, fast immer werden sie in Form eines sogenannten Taufspruchs ausgedrückt.  Doch warum ist das so?

Nun Taufsprüche sind eine der wohl traditionsreichsten Glückwunschformen schlecht hin. Kurz und prägnant auf den Punkt gebracht, dabei in aller Regel überaus stillvoll und elegant formuliert, ermöglichen es diese besonderen Sprüche den Zauber dieses ganz besonderen Tages einzufangen und genau deswegen sind Taufsprüche ein so überaus beliebtes und oft genutztes Mittel, wenn es gilt, die besten Glückwünsche zur Geburt auszudrücken.

Klassische Taufsprüche sind beliebte Glückwünsche zur Geburt:

  • Sprüche und Zitate traditionell gerne für festliche Anlässe genutzt werden.
  • Weil sie auf prägnante und doch herzliche Weise die Glückwünsche ausdrücken.
  • Es eine Vielzahl passender Taufsprüche gibt und diese auch selbst geschrieben werden können.

Doch so wunderschön ein klassischer Taufspruch auch sein mag, so perfekt er auch die Glückwünsche und geteilte Freude auszudrücken, vermag. Den passenden Spruch zu finden, ist gar nicht so leicht, wie es auf den ersten Blick hin scheint. Denn neben all den vielen Sprüchen zur Geburt und Taufe eines Kindes, die man in Büchern, Zeitschriften oder aber auch im Internet finden kann, ist natürlich auch immer wieder Wunsch nach einer eigenen Kreation, nach dem perfekten individuellen Taufspruch vorhanden.  Doch spätestens, wenn es darum geht, die eigenen Gefühle und Hoffnungen für das Leben des Täuflings in Worte zu fassen, scheint selbst ein kurzer Spruch zur Taufe eine ungeahnte Hürde darzustellen.

Ist es denn wirklich so schwer einen eigenen Taufspruch zu schreiben, muss man wirklich einen der vielen klassischen Sprüche weltbekannter Schriftsteller oder aber unbekannter Autoren heranziehen, um das ausdrücken zu können, was man der Familie zur Taufe ihres Kindes von Herzen wünscht?

Selbst gedichtet oder doch ein bekanntes Zitat berühmter Schriftsteller?

Die Auswahl an passenden Sprüchen rund um das Thema Taufe und Geburt, ist wahrlich beachtlich. Zahlreiche weltbekannte oder auch eher weniger international bekannte Schriftsteller, Autoren und kreative Köpfe haben ihre Werke der Öffentlichkeit zugänglich gemacht. In Büchern, Ratgebern, Magazinen und natürlich dem Internet findet man so manch besonderen Taufspruch, der sich sicherlich perfekt auf der Glückwunschkarte machen könnte. Doch manchen ist diese Form der Auswahl ein wenig zu unpersönlich. Doch selbst einen Spruch oder gar ein Gedicht zu verfassen, das ist dann doch auch nicht ganz so einfach, wie man vielleicht anfangs denken mag. Was also tun?

Nun zunächst einmal sollte man sich durchaus ein wenig Inspiration holen. Das Internet ist eine perfekte erste Suchbasis, für passende Sprüche zum Thema Geburt und Taufe. So findet man bereits erste Stilrichtungen und ganze Sammlungen von passenden Zitaten, Sprüchen und Gedichten und kann sich erst einmal orientieren. Sobald das geschehen ist, gilt es dann zu entscheiden ob:

  • Der Taufspruch selbst verfasst werden soll.
  • Oder ob ein bekanntes Zitat, Gedicht oder ein Spruch bekannter Schriftsteller genutzt werden soll.

Denn auch wenn es auf den ersten Blick nicht so wirken mag, auch bereits bestehende Zitate und Taufsprüche lassen sich sozusagen personalisieren. Eine kleine Einleitung vorab oder aber hier, und da ein hinzugefügtes Wort und schon wird aus einem klassischen Gedicht oder Zitat ein Gedicht mit persönlicher Note und ähnlich verhält es sich mit dem Selbstschreiben. Denn nur weil die Taufglückwünsche aus der eigenen Feder stammen sollen, heißt das nicht, dass man sich nicht bei bereits bestehenden Formulierungen ein wenig Inspiration für die eigenen Zeilen abschauen darf. Um also den passenden Taufspruch für die Gratulation zur Taufe zu finden, bestehen folgende Möglichkeiten:

  • Es kann ein bereits bestehender Taufspruch genutzt werden.
  • Ein bestehendes Zitat kann mit persönlichen Worten ergänzt werden.
  • Man kann, inspiriert von Gedichten, Zitaten und Sprüchen, einen ganz eigenen Taufspruch kreieren.

Die passenden Glückwünsche zur Taufe zu finden ist also denkbar einfach. Mit ein wenig Zeit und Muse, die dazu verwendet werden sollte sich zunächst einmal einige Inspirationen im Internet oder in Magazinen zu suchen, und dem Mut ein wenig kreativ zu werden, ist ein ganz persönlicher und individueller Taufspruch etwas, dass wahrlich jeder finden kann und wenn dann die herzlichen Glückwünsche zur Taufe in einem hübschen Billett überreicht werden und womöglich noch ein kleines Taufgeschenk beigelegt wurde, dann ist die Freude garantiert unübertroffen und unvergesslich.

Lassen Sie sich inspirieren – Die schönsten Taufsprüche auf einen Blick

Für all jene, die nun noch immer nicht so recht wissen, welche Art der Taufsprüche passend sein könnten oder wie so ein Spruch zur Taufe eigentlich formuliert werden kann, haben wir nun noch einige der schönsten Taufsprüche und Glückwünsche zur Taufe auf einen Blick. Von klassisch bis modern, von lyrisch bis sehr persönlich. Für jeden Geschmack sollte zumindest eine Inspiration für den  passenden Spruch zur Taufe dabei sein.

Du schlummerst, feiner Knabe,
Du meiner Freuden Kind,
so sanft in meinen Armen,
die deine Welt noch sind.
Nun wachst Du auf, Du lächelst,
ich blicke wonnenreich
in Deines Vaters Augen
und in mein Himmelreich.

Adalbert von Chamisso

Den Täufling möge auf allen Wegen
reichlich beschützen Gottes Segen.

Unbekannter Autor

In jedem Kind träumt Gott den Traum der Liebe,
in jedem Kind wacht ein Stück Himmel auf,
in jedem Kind blüht Hoffnung, wächst die Zukunft,
in jedem Kind wird unsere Erde neu.

Redewendung

Denn wir können die Kinder nach unserem Sinn nicht formen.
So wie Gott sie uns gab, so muss man sie haben und lieben.
Sie erziehen auf’s Beste und jeglichen lassen gewähren,
denn der eine hat die, der andere andere Gaben.
Jeder braucht sie und jeder ist doch nur auf eigene Weise gut und glücklich.

Johann Wolfgang von Goethe

Am Tauftag wünschen wir aus tiefster Seele,
dass es an Gottvertrauen niemals fehle.
Ja, wer an Gottes Hand durchs Leben schreitet,
der bleibt behütet und wird gut geleitet!

Traditionell – Autor unbekannt

Ich wünsche dir, dass deine Träume in Erfüllung gehen.
Deine Hoffnungen nie enttäuscht werden.
Deine Schritte auch auf Umwegen ihr Ziel finden.
Einen Freund, der stets an deiner Seite ist.

Amalia von Wendlingen

In Deinem Herzen möge die Gewissheit wohnen,
dass nach jedem Unwetter ein Regenbogen leuchtet.

Traditioneller irischer Segensspruch

Falle, und ich helfe dir auf. Springe, und ich verliehe dir Flügel. Staune, und ich halte die Welt für dich an. Denn ich bin dein Pate.

Amalia von Wendlingen